#News #Events #Coming Soon  

Wir drehen Filme. Wir Inszenieren Geschichten.
Wir planen Ihre Idee und bringen sie auf den PUNKT.    

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • Vimeo Social Icon

LICHT IM KASTEN  

 

von Elfriede Jelinik 

THEATER: 21., 22. &23. November 
in der Brotfabrik Berlin 

Kleider machen Leute und wer etwa (selbst-) darstellen will, greift schnell zur "Klamotte", um seine eigenen Schwächen zu kaschieren. »Nobody is perfect«, da können modische Accessoires die Selbstoptimierung nur unterstützen.
Ob man zur Klamotte oder zur Haute Couture greift, ist letztlich eine Frage des Geschmacks und des Geldes. Warum erfand der Mensch die Mode ? Die Einzigartigkeit versucht der Mensch durch seine äußere Definition zu erlangen und für sich zu begründen. Das diese Definition auf Kosten tausender Näher und Näherinnen geschieht, berührt die wenigsten. Elfriede Jelinek hat einen melancholisch-heiteren Text über die Faszination, die Mode von jeher auf den Menschen ausübt, geschrieben. Eine Liebeserklärung, aber auch eine bitterböse Analyse dessen, was die edlen Stoffe verdecken.

THE MAKEOVER OF ASHTON CROYD

FILM: Early 2020

Unsere neue Dokumentation über den Straßenmusiker Ashton Croyd vereint die Geschichte einer Fotografin, die für Ihre Ausstellung "Impossible Changes" einen Menschen gesucht hat, der sich auf eine Veränderung in seinem Leben einlässt. Am Heidelberger Platz hat Lisa (Fotografin) Ashton Croyd getroffen und sich prompt in seine Musik verliebt. Durch Helena von Hoff wurde Ashton Croyd unter Vertrag eines großen Plattenlabels genommen. Viele unzählige Konzerte, neue Alben und ein Makeover veränderte das Leben von Ashton Croyd fundamental. Jedoch mit der Eröffnung der Ausstellung wurde ihm bewusst, was in seinem Leben wirklich zählt.

Knetmenagerie  

Uraufführungen

THEATER: Premiere im Februar 2020 

„Die Knetmenagerie“ zeigt drei Freunde, die als Teil einer Sekte eine letzte Reise antreten, bevor sie sich gemeinsam das Leben nehmen wollen, um in die hochpropagierte höhere Sphäre aufzusteigen und das „echte“ Leben zu beginnen. 

Jeder Einzelne von ihnen hatte zum Zeitpunkt des Beitritts verschiedene Motive. Der Eine wurde schlicht und einfach hineingeboren, die Andere will auf der anderen Seite ihre toten Eltern wiedersehen und der Dritte will einfach endlich irgendwo dazugehören. Doch als der Tag schließlich gekommen ist, meldet sich die Realität- Die Todesangst bewirkt bei jedem der Drei etwas Anderes. Die verschiedenen Rollen werden noch gemeinsam entwickelt und eine eigene Sekte soll entstehen – nicht als Abschreckung, sondern um zu Begreifen. Es ist leicht, zu sagen: „Ich würde niemals in eine Sekte eintreten.“ und „Was sind das alles nur für Menschen?“. Zu leicht. Gerade heute, in einer Zeit voller verschiedener, oft radikaler, Ideologien, gibt es immer mehr Gruppen, die sich von der Gesellschaft abspalten und zum „Höheren“ streben. Was das „Höhere“ genau ist und wie eine Reise alles aus dem Lot werfen könnte – das wird sich zeigen. Das Stück soll aufklären, erklären, aber keinesfalls verklären

TV-SERIES-FESTIVAL 2020 

FILM/WORKSHOP: Juni 2020 

Auf dem TV SERIES FESTIVAL begegnen sich auf Konferenzen und in Workshops Serienjunkies, Kreative, Autoren, Regisseure und Schauspieler um zu diskutieren und sich auszutauschen. In diesem Jahr liegt der Fokus auf Storytelling. Und natürlich gibt es auch exklusive Premieren von gefeierten oder neuen Serien. Bei dem Festival wird Max die Künstlerische Koordination des Kids Bereiches übernehmen und Martin wird durch Workshops den Festivalbetrieb bereichern. 

Link: https://www.tvseriesfestival.de

Instagram